Packsäcke

 

Auch Packsäcke kann man zu völlig überteuerten Preisen im Laden erwerben, oder sie aber für ein paar Pfennige selbst herstellen. 

 

Einfacher Packsack (nicht wasserdicht)

 

Zuerst müssen Sie die Größe des Packsacks festlegen. Messen sie dazu die Länge L und Umfang U des zu verpackenden Gegenstands. 

Schneiden Sie nun ein Stück Stoff mit den im Bild angegebenen Maßen zu.

Falten sie den Stoff auf links zusammen und vernähen sie die Längs- und eine Schmalseite (Nahtzugabe ca. 1 cm). 

Sie halten nun ein einfaches Säckchen in der Hand.

 

 

Falten sie nun die Öffnung ca. 3 cm nach unten um, und versäumen sie die Kante. Diese wird später als Tunneldurchzug für die Zugschnur dienen. Deshalb ist dieser Saum sehr breit. Die Seitennaht des Sacks kann nun oberhalb des Saums wieder aufgetrennt werden, um eine Öffnung für die Schnur zu bilden.

Nun zum Boden des Sacks: 

Einen runden Boden zu nähen ist sehr schwierig. So aufwändig, daß ich meine, daß es die Mühe nicht Wert ist. Meine Böden sind immer rechteckig. Das ist, wenn überhaupt, nur unwesentlich unpraktischer, aber viel einfacher herzustellen. 

Ziehen sie die Unterseite des Sacks so wie auf der Abbildung gezeigt auseinander und nähen sie die so entstandenen Spitzen ab. Diese können dann ca. 1 cm hinter der Naht abgeschnitten werden.

Stülpen sie nun den Sack von innen nach außen um.

Fädeln sie dann eine Kordel mit der Länge U+ ca. 8cm durch den Tunneldurchzug (das geht leichter wenn sie eine Sicherheitsnadel an der Schnur befestigen.)

 

 

Fertig!!!!

 

Zurück zur Startseite